1 minute reading time (239 words)

2-gleisiger Ausbau Kaldenkirchen-Dülken vom Bundesministerium offiziell aufgewertet

20181106_111112

Der zweigleisige Ausbau der Bahnstrecke zwischen Kaldenkirchen und Dülken wurde heute im Bundesverkehrsministerium feierlich in den vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplans 2030 aufgenommen. Udo Schiefner, Verkehrspolitiker im Bundestag für den Kreis Viersen, nahm an der Präsentation des Bundesministers teil: „Nun kann konkret geplant werden. Ich werde die dafür Verantwortlichen drängen, zügig loszulegen. Morgen erfolgt nicht der Spatenstich und übermorgen ist der Ausbau nicht fertig aber die wichtige Hürde der Nutzen-Kosten-Rechnung hat das Projekt mit einem weit überdurchschnittlich guten Ergebnis genommen," erklärt der SPD-Politiker, „wichtig ist nun, die betroffenen Bürgerinnen und Bürger und die Kommunen frühzeitig einzubinden."  

Schiefner hat sich als Mitglied des Bundesverkehrsausschusses seit Jahren für den 2-gleisigen Ausbau Kaldenkirchen-Dülken stark gemacht. Dabei sprach er sich immer auch gegen die so genannte Viersener Kurve aus. „Dass der Ausbau so kommen wird, die Info hatte ich mündlich seit Langem. Mit der heutigen Verkündung ist das Ganze nun auch höchst offiziell und eine positive Entwicklung für unsere Region," freut sich Schiefner. Das Projekt umfasst den zweigleisigen Ausbau Kaldenkirchen – Dülken und Rheydt – Rheydt-Odenkirchen. Die Planung ist mit den Niederlanden abzustimmen.

Im Bundesverkehrswegeplan gab es 44 Schienenprojekte, deren Wirtschaftlichkeitsberechnungen noch ausstanden. Alle Berechnungen liegen jetzt vor. Die Projekte erreichten ein positives Nutzen-Kosten-Verhältnis und erfüllen damit die Kriterien für die Aufnahme in den vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplans. Alle Projekte im vordringlichen Bedarf werden im kommenden Jahrzehnt verwirklicht, ihre Finanzierung ist in den insgesamt 264,5 Milliarden Euro für Investitionen in Schiene, Straße und Wasserwege eingeplant.

Für eine stabile gesetzliche Rente
Schiefner und Zierke besichtigen Mehrgenerationenh...
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 19. November 2018