1 minute reading time (122 words)

3 Millionen Euro mehr für Jobs für Langzeitarbeitslose

24_pb_arbeitsagentur

Dem Jobcenter im Kreis Viersen stehen 2019 rund 3 Millionen Euro mehr für die Vermittlung von Langzeitarbeitslosen zur Verfügung. Die Eingliederungsmittel steigen von unter 12 Millionen Euro 2018 auf über 15 Millionen Euro 2019. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat Udo Schiefner entsprechend informiert. „Für die Langzeitarbeitslosen ist das ein echtes Plus. Damit können die Jobcenter sie besser vermitteln," erklärt der SPD-Bundestagsabgeordnete für den Kreis Viersen.

Daneben wird der Kreis auch vom heute im Bundestag beschlossenen Sozialen Arbeitsmarkt profitieren. „Endlich kommt der Soziale Arbeitsmarkt. Arbeit statt Arbeitslosigkeit zu finanzieren ist volkswirtschaftlich klüger und hilft denen, die schon sehr lange nach Arbeit suchen." so Schiefner weiter "Dazu werden wir bundesweit 4 Milliarden Euro einsetzen. Das ist konkrete Politik für ein solidarisches Land."  

Neue Perspektiven für Langzeitarbeitslose
100 Jahre Frauenwahlrecht!
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 19. November 2018