1 minute reading time (182 words)

Schiefner einstimmig für Bundestagswahl nominiert

schiefner-mitte

Gestern Abend nominierte der Kreisvorstand der SPD Udo Schiefner erneut einstimmig als Kandidaten für die Bundestagswahl. „Ich freue mich sehr, 2021 erneut für den Bundestag zu kandidieren. Meine Arbeit in Berlin für den Kreis Viersen möchte ich gern fortsetzen", erklärte Schiefner, der seit 2013 dem Deutschen Bundestag angehört.

Als profilierter Verkehrspolitiker ist der Kempener Mitglied des Verkehrsausschusses. Er setzt sich immer wieder erfolgreich für wichtige Infrastrukturmaßnahmen auch für den Kreis Viersen ein. Zudem ist Schiefner Vorsitzender des Untersuchungsausschusses „Pkw-Maut" und Mitglied im Petitionsausschuss und dem Fraktionsvorstand der SPD-Bundestagsfraktion. Der Kempener lässt sich vom Rummel in der Hauptstadt jedoch selten beeindrucken. Er gilt als bodenständig und nah bei den Menschen.

„Ich bedanke mich beim Kreisvorstand für das Vertrauen. In der neuen Legislaturperiode will ich weiterhin unserer Region eine starke Stimme in der Hauptstadt geben. Jetzt geht es aber erst einmal darum, bei den Kommunalwahlen am 13. September ein gutes Ergebnis für die Sozialdemokratie zu erreichen", unterstrich Schiefner.

Nachdem der Kreisvorstand ihn nominiert hat, muss Schiefners Kandidatur nun noch durch die Kreisdelegierten bestätigt werden. Zur Delegiertenkonferenz ist für den 31. August nach Grefrath eingeladen. 

Deutschland als Gastland weiterhin attraktiv
Bahnhof Kaldenkirchen wird renoviert
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Donnerstag, 01. Oktober 2020

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to http://udoschiefner.de/